Das Objekt Eurer Wahl, Marmorierfarben (z.B. easy marble von Marabu) und ein ausreichend großes Gefäß mit kaltem Wasser genügen.
3-4 verschiedene Farben werden auf die Wasseroberfläche getropft und die Farben dann mit einem Holzstäbchen zu Eurem Muster ineinander verzogen. Dann taucht Ihr das Objekt langsam ein.
Der Farbfilm legt sich komplett darüber und bleibt beim schnellen Herausziehen haften. Wassertropfen abschütteln,  und trocknen lassen. Blumen, Glas und Porzellan) sind nach ca. 10 Minuten trocken, Papier braucht ca.2 Stunden (Papier) und Kerzen solltet Ihre eine ganze Nacht trocknen lassen. Der fertigmarmorierte Gegenstand braucht dann keine weitere Nachbehandlung, ist wasserfest, haltbar und sicher wunderschön.

Und hier noch ein paar weiter Tricks und Tipps aus meiner Werkstatt:

  • Beim Marmorieren von Blumen unbedingt die Farbe „Farblos“ mit verwenden. So kann die originale Farbe der Blume durchscheinen und das erhöht den natürlichen Effekt.
  • Karten und Briefumschläge müssen nach dem Trocknen glatt gepresst werden, da sie sich durch das Wasser doch ein wenig wellen.
  • Kerzen mit einer glatten Oberfläche eignen sich am besten.
    Manche Kerzenhersteller verwenden allerdings eine Oberflächenversiegelung, die das Trocknen der Marmorierfarben verhindert und die marmorierten Farben „kleben“ dann immer etwas leicht und die Farbe kann sich beim Anfassen ablösen. Das ist zwar kein Problem beim Abbrennen, macht aber das Handling und die Lagerung schwieriger. Daher empfehle ich, lieber erst eine Kerzenpackung kaufen, ausprobieren ob es mit diesen Kerzen geht und wenn es gut funktioniert, gleich einen Kerzenvorrat dieser Sorte.

Und noch ein besonderer Tipp für schöne Mitbringsel: Mit einem Band hänge ich immer gerne ein Kerzenpaar an meine Mitbringsel-Weinflasche. Geht schnell und sieht einfach auch wieder sehr besonders aus.